26.06.2018

"Uns braucht's so dringend wie noch nie"

Grünes Gipfeltreffen am Falkenstein mit MdL Rosi Steinberger – Musik von „Zwerxt“

Zu einem „Grünen Gipfeltreffen“ am Großen Falkenstein wanderten am 17.06.2018 mehr als 30 Teilnehmer. Die Kreisverbände Freyung-Grafenau und Regen von Bündnis 90 / Die Grünen hatten zu der Veranstaltung eingeladen. Ab Zwieslerwaldhaus ging es bei bestem Wanderwetter durch den Wald im Nationalparkgebiet zügig bergauf, die sportliche Herausforderung wurde durch den Ausblick auf umliegenden Berge belohnt. Neben dem Falkensteinschutzhaus unterm Gipfel wartete schon die Gruppe „Zwerxt“. Mit einem Repertoire quer durch die die europäische Volksmusik und multi-instrumentaler Harmonie begleiteten die Musiker aus Freyung die Veranstaltung. Zwischen den Ansprachen verlas der Freyunger Marcus Güll-Uhrmann mehrere nachdenklich machende Texte von Indianerpersönlichkeiten wie Sitting Bull zu Naturschutz und Naturzerstörung: „Wer die Erde nicht respektiert, zerstört sie.“

Jens Schlüter, Vorstand der Regener Grünen und Landtagskandidat, begrüßte die Anwesenden. „Die Schönheit der Natur zeigt, dass es einen Sinn macht, sich für sie einzusetzen“, betonte er. In diesem Zusammenhang nannte er neben dem von den Grünen angestrebten Volksbegehren gegen den Flächenfraß auch Hochwasserschutz und Klimaschutz. „ Wir wollen mitentscheiden und gemeinsam bei diesen wichtigen Themen anschieben!“ Der 19-jährige Matti Weigl, Landtagskandidat Passau-Ost, gab einen Überblick über die ihm wichtigen Themen, er setzt sich gegen den Rechtsruck in der Gesellschaft, aber auch gegen die Gleichgültigkeit quer durch alle Schichten ein. „Gerade jungen Leuten möchte ich zeigen, welche Verantwortung wir für die Natur haben.“ Auch Frederic „Sascha“ Müller, Bezirkstagskandidat Passau-West, nahm Stellung zu seinen Beweggründen, sich politisch zu engagieren. Sein Fokus liegt auf sozialer Gerechtigkeit, u.a. möchte er eine verbesserte Hilfestellung für oft überforderte Leistungsempfänger durchsetzen.

Ein leidenschaftliches Plädoyer für die Werte der Grünen gab es schließlich von MdLin Rosi Steinberger. „Uns braucht's so dringend wie noch nie“, meinte sie, „es muss eine Agrarwende geben, für die Bauern, die Tiere, den Umweltschutz, die Artenvielfalt!“ Der Kampf gegen den immer weiter zunehmenden immensen Flächenverbrauch und für die Erhaltung unserer natürlichen Lebensgrundlagen seien zentrale Themen der Grünen, aber auch Asyl und Integration stünden oben auf der Agenda. „Wir bekennen uns zur Europäischen Union, wir sind für Demokratie und eine offene Gesellschaft, und wir sind gegen Populismus.“

Kategorien:Start
URL:http://gruene-regen.de/aktuelles/volltext-aktuelles/article/uns_brauchts_so_dringend_wie_noch_nie/